Generell wird das Fußbad als sehr anregend und wohltuend empfunden. Mit dem I-SPA wird ein Elektrolyse-Verfahren durchgeführt. Das Prinzip ist so alt wie einfach.


Hier gehts zum Shop

Die Anwendung kann 1-2 mal pro Woche erfolgen. Der zeitliche Abstand zwischen den Anwendungen sollte mindestens 3 Tage betragen. Die Anwendung dauert je nach Lebensalter und Konstitution in der Regel zwischen 15 bis max. 30 min.

Herzschrittmacherträger, Epileptiker, Menschen mit Metallimplantaten direkt im Fuß, Menschen die vor kurzem Organimplantate bekommen haben, Frauen die eine Kupferspirale tragen ( Wirkung wird aufgehoben ) und Schwangere bzw. Stillende sollten das Gerät nicht benutzen.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Schutzbeutel in die Fußwanne einlegen, warmes Wasser einfüllen, einen Teelöffel Salz hinzugeben und Gerät am Steuerteil einschalten.

Elektrolyse – Systeme werden sowohl in der Praxis zur Vorbereitung und Begleitung verschiedenster Therapiekonzepte als auch im Wellness, Beauty- , Kosmetikbereich und in der bequemen privaten Anwendung eingesetzt.

Im Set ist eine Spirale, die für 50 Anwendungen reicht und 50 Schutzbeutel enthalten. Die Schutzbeutel bitte verwenden, um Verschmutzung des Fussbades vozubeugen!

Wir sind zu folgendem Hinweis verpflichtet:
Es handelt sich bei dem Angebot um ein Wellnessprodukt und nicht um ein Medizinprodukt. Das I-Spa ersetzt im Krankheitsfall keinesfalls eine ärztliche Untersuchung, Behandlung und Therapie. Wir distanzieren uns von jeglichen Heilaussagen oder Versprechen. Das I-SPA dient dem allgemeinen Wohlbefinden und kann unterstützend wirken. Alle Aussagen sind im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes.

Elektrolyse bedeutet Spaltung durch Strom, genauer galvanischen oder Gleichstrom. Nach dem Einschalten wird über den Ionengenerator eine Elektrolyse gestartet. Dadurch wird das Badewasser ionisiert und stellt somit „Negative und Positive" Ionen zur Verfügung. Mittels Elektrolyse wird dem Körper eine Quelle elektrisch geladener Teilchen (Ionen) bereitgestellt. Diese Ionen können über die Haut in den Körper aufgenommen und mit dem Körper ausgetauscht werden. Verschiedene Oxidationen (Wasser, Salz, Materialverlust d. Elektroden) können eine Verfärbung des Wassers hervorrufen.
Normale Elektrolyse-Geräte haben nur einen kleinen unscheinbaren Stromfluß innerhalb des Wasserbades. Dieses Gerät ist um eine elektrische Verbindung zum menschlichen Körper (per Handgelenkmanschette) erweitert. Dadurch wird ein Stromfluß durch den Körper bewirkt, den Sie in der Regel nicht spüren. (Wenige spüren Sie ein kleines Kribbeln) Es bewirkt eine Verstärkung der Elektrolyse um das Vielfache.